Pimp deinen Groove mit TONLÄNGEN – ohne Rhythmus oder Noten zu verändern

Im letzten Video hast du gesehen, wie du deinen Groove pimpen kannst, OHNE Noten oder Rhythmus zu verändern.

Wie das gehen soll!?

Kannst du hier nachsehen.

Aber während ich das Video plante, bekam ich immer mehr das Gefühl, dass ich mit einem einzigen Video nicht so wirklich in die Tiefe gehen kann. Ich meine, das ist ja unterhaltsam und da sind auch Infos drin. Ich gehe aber immer lieber noch genauer auf spezifische Themen ein.

Denn am besten lernt man Schritt für Schritt nach einem systematischen Konzept. UND! mit konkreten Übungen.

Also hab ich mich nochmal hingesetzt und eine ganze Videoserie gedreht.

Im neuen Video geht es explizit darum, wie man seinen Groove mit unterschiedlichen TONLÄNGEN pimpen kann.

Mehr dazu im Video. Viel Spaß! ⬇️⬇️⬇️

Und wichtiger Schritt, damit auch was hängen bleibt: 

Hier in meinem Backstage-Bereich kannst du dir das Arbeitsblatt runterladen, das ich im Video erwähne. (Und alle anderen Übungspakete zu meinen Videos)

Ich wünsch dir viel Spaß beim Üben!

 

 

 

Hol dir den gratis Groove & Rhythmus Minikurs

Klingt das, was du spielst eher nach einer Tonleiter oder einer Übung, als nach einem richtigen Groove? Und du hast keine Ahnung, was du dafür üben musst, um ein richtig groovender Bassist zu werden?

Im Groove & Rhythmus Minikurs lernst du:

  • Was du wirklich üben musst, um ein grooviger Bassist zu werden
  • Die zwei Voraussetzungen, um ein bombenfestes Rhythmusgefühl zu entwickeln und immer auf den Punkt zu spielen
  • Wie du es schaffst intuitiv zu grooven, ohne darüber nachdenken zu müssen
Trag einfach deine E-mail Adresse ein und ich schicke dir den dreiteiligen Minikurs inkl. Arbeitsblätter kostenlos zu.

Deine Daten sind bei mir zu 100% sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.