Bass Test: 65er Preci vs Custom Shop Bass

Mensch was gibt es einen Hype um den Fender Precision Bass. Die Legende besagt, dass alte Fender ganz besonders eingeschwungen und ausgewogen klingen sollen. Zeit für einen ausgiebigen Bass Test!

Für einen Original Precision Bass aus den 60er Jahren kannst du auch schon mal knapp 8000€ lassen! Die Dinger sind natürlich besonders für Sammler interessant, da ist dann der Sound egal und der Preis ist auch nicht so wichtig.

Bass Test

Gerade eben auf Ebay gefunden. Falls du noch ein Geschenk für mich suchst 😉

Aber für uns Otto Normal Musiker sieht das ganz anders aus. Wir wollen den Original Fender Precision Bass Sound zu einem möglichst günstigen Preis.

Dafür bietet der Fender Custom Shop auch Nachbauten an, die angeblich genauso sein sollen wie das alte Original.

Bass Test Teil 1/2 – Blindverkostung: Hörst du den Unterschied?

Geht das überhaupt? Klingt ein Nachbau tatsächlich genau so wie das Original?
Um das herauszufinden, habe ich mich mit Sebastian Stolz aus der Bass Quarterly Redaktion zusammengesetzt und einen ausführlichen Bass Test veranstaltet.

Der Haken ist, dass wir noch nicht verraten welcher Bass der Alte und welcher der Neue ist. Ich habe die Bässe unkenntlich gemacht und du musst raten (oder heraushören) welcher Bass das Original und welcher der Nachbau ist.

Um auch alle Nuancen raus zu kitzeln, testen wir die Bässe mit unterschiedlichen Spieltechniken (Palm Mute, Fingerstyle, Slap, Plektrum). Hör einfach mal selbst rein und gib deinen Tipp ab:

(Das Gewinnspiel ist schon vorbei. Die Gewinner findest du weiter unten)

Was sagst du zum Bass Test? Konntest du die Unterschiede hören? Fühlen konnten wir sie auf jeden Fall! Die beiden Bässe lagen doch sehr unterschiedlich in der Hand.

Bass Test Teil 2/2 – die Unterschiede und Gewinnerziehung

Wie die Bässe klingen, ist nicht das Einzige, was uns interessiert hat. Denn bekanntermaßen grooven die Hände ja mit. Deshalb war uns wichtig zu klären:
  • Welcher Bass fühlt sich besser an?
  • Wie ist die Bespielbarkeit der Bässe?
  • Wie sieht es mit dem GAS Faktor aus?
  • Welcher ist unser persönlicher Favorit?

Außerdem ziehe ich die glücklichen Gewinner des Gewinnspiels aus dem Bass Test Teil 1. Das Alles findest du im Bass Test Teil 2:

Nach dem was du gehört hast, welchen Bass würdest du dir aussuchen? Stehst du auf das alte Original oder hättest du mehr Lust auf ein neues Instrument?

Hau rein,

 

 

 

 

P.S.: Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!
1. Jahresabo beim PNP- Verlag (z.B. Bass Quarterly): Bruno Sauer
2. 50€ Einkaufsgutschein bei Session Music: Haris R. 
3. Der Platz in meinem Rhythmuskurs „Immer Sicher Tight“: Thomas W

P.P.S.: Solche und viele weitere Videos findest du übrigens auf meinem YouTube Kanal. Am besten direkt abonnieren.

Hol dir den gratis Groove & Rhythmus Minikurs

Klingt das, was du spielst eher nach einer Tonleiter oder einer Übung, als nach einem richtigen Groove? Und du hast keine Ahnung, was du dafür üben musst, um ein richtig groovender Bassist zu werden?

Im Groove & Rhythmus Minikurs lernst du:

  • Was du wirklich üben musst, um ein grooviger Bassist zu werden
  • Die zwei Voraussetzungen, um ein bombenfestes Rhythmusgefühl zu entwickeln und immer auf den Punkt zu spielen
  • Wie du es schaffst intuitiv zu grooven, ohne darüber nachdenken zu müssen
Trag einfach deine E-mail Adresse ein und ich schicke dir den dreiteiligen Minikurs inkl. Arbeitsblätter kostenlos zu.

Deine Daten sind bei mir zu 100% sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.