Online Bassunterricht

Individueller Online Bassunterricht

Was willst DU lernen?

Selbst als ich schon eine Weile Bass gespielt hatte, hab ich mich in einigen Punkten noch wie ein Anfänger gefühlt:

Ich hab mich immer in den gleichen Mustern bewegt. Etwas Neues auszuprobieren, hab ich mich oft gar nicht getraut, aus Angst, dass es schief klingt. Entsprechend unspannend klangen auch meine Basslinien. Immer irgendwie ähnlich.

Mein Rhythmusgefühl hat mich auch nicht begeistert. Statt genau zu wissen, wo welcher Ton liegt, konnte ich nur raten: "äähm, kurz nach der Drei". Ob der Ton dann an der richtigen Stelle kam oder nicht war mehr Glücksache als Können.

Ich konnte auch nicht nach Gehör spielen. Wenn mein Gitarrist einen neuen Song mitgebracht hat, musste ich mir genau abgucken, was er da machte.

Ich hätte super gerne mal ein Fill, vielleicht sogar mal ein Solo gespielt, wusste aber einfach nicht, wie ich das angehen sollte. Mir fehlte einfach der musiktheoretische Hintergrund dafür.

Ich wollte nicht ewig rumsuchen müssen, welcher Ton jetzt vielleicht passen könnte, sondern einfach tight spielen können. Wie ein richtiger Bassist eben.

Deshalb hab ich mich als Musiker lange Zeit einfach nicht komplett gefühlt. 

Endlich kann ich mich frei auf dem Bass ausdrücken

Mittlerweile kann ich mich frei auf dem Bass ausdrücken. Ich fühle mich sicher mit dem Bass in der Hand und kann mich entspannt auf dem gesamten Griffbrett bewegen. Ich weiß was ich wann wozu spielen kann und kann aus dem Stehgreif improvisieren. Geile Grooves aus dem Handgelenk schütteln? Check!

Ich fühle mich einfach selbstsicher am Instrument. So, dass ich mich jeder Situation gewappnet fühle. Ob es das entspannte Spielen mit anderen Leuten ist, das Lernen von neuen Songs oder das Einspielen von Bass-Spuren. 

Das heißt nicht, dass ich schon alles perfekt kann. Aber ich habe das selbstsichere Gefühl mit jeder Situation und jedem Song umgehen zu können, an den ich gerate. 

Jens R. Bass Schüler

Als ich bei dir angefangen habe hab ich schon 7 Jahre in Bands gespielt Platten aufgenommmen und Konzerte gespielt. ich hatte aber keine Ahnung von der Theorie die dahinter steckt und im allgemeinen ineffizient und unfrei gearbeitet. Mittlerweile fällt es mir viel leichter mich in gemeinsamen Jams gehen zu lassen und nicht so viel nachzudenken. Ich spiele sicherer und bewusster.

Aber das kam nicht von alleine

Ich will dich nicht anlügen und behaupten, dass das alles schnell und einfach geht. Mehr als ein Jahrzehnt konsequenter Übung und Tausende von Euros habe ich in meine Ausbildung am Bass investiert. Wie wenn du dir ein Sixpack zulegen willst, braucht es konsequente Übung und Ausdauer. Aber das Dranbleiben lohnt sich.

Ich habe jahrelang Einzelunterricht genommen, Workshops von Weltklasse-Bassisten besucht, Bandcoachings mitgemacht und Musiktheorie Vorlesungen besucht. Nicht zu vergessen die Stunden und Jahre, die ich zuhause mit üben verbracht habe.

Ich hab sogar Jazz-Improvisation studiert mit dem Ziel ein besserer Bassist zu werden (und das obwohl Jazz jetzt nicht sooo mein Ding ist).

Was willst DU?

Ich weiß nicht, ob du tickst wie ich. In den letzten 10+ Jahren habe ich mich intensiv mit diesen Themen beschäftigt und kann dir dabei helfen:

  • kreativ eigene Grooves und Basslinien entwickeln, die spannend und abwechslungsreich sind und deine Songs aufwerten.
  • frei und spontan improvisieren. Eigene Basslinien, Fills und Solos spielen und die musiktheoretischen Hintergründe dazu verstehen.
  • tight wie ein Uhrwerk spielen und richtig grooven, ohne zu "raten" wo die Töne liegen oder mitzählen zu müssen.
  • intuitiv wissen, wo welche Töne auf deinem Griffbrett sind und was du wann spielen kannst
  • eigenständig Basslinien und Akkorde aus Liedern heraushören und dich schnell in neue Songs einfinden und mitspielen.

Wenn du dich in einem oder mehreren dieser Themen wiederfindest, dann bist du hier vielleicht richtig aufgehoben:

Individueller Online Bassunterricht

Im Online Unterricht treffen wir uns zu zweit per Videokonferenz und besprechen und üben die Dinge, die dich am meisten weiter bringen. Jeder ist anders. Deshalb habe ich keinen vorgefertigten Lehrplan, den ich dir überstülpe, sondern orientiere mich zu 100% an dir. 

In den Stunden behandeln wir die Themen, die dich interessieren. Ich erkläre und zeige dir alles ausführlich. Genau so, wie wenn du mit mir in einem Raum sitzen würdest. Wenn es dir hilft, gebe ich dir gerne konkrete Hausaufgaben, die du bis zur nächsten Stunde erledigst.

Zusätzlich zum Unterricht bekommst du unbefristeten Zugang zu meiner Support-Gruppe auf Facebook. Hier haben nur meine Schüler und Kursmitglieder Zugang. In der Gruppe kannst du dich mit anderen ambitionierten Bassisten austauschen und Feedback bekommen. Du kannst Videos hochladen und dir auf die Finger schauen lassen oder dich über alles Andere unterhalten, was dich bewegt.

Du hast direkten Zugriff auf meinen Unterrichtskalender und kannst Termine selbständig und flexibel buchen. Ich hab sowohl morgens, als auch mittags und abends Termine frei.

Solltest du eine Pause mit dem Unterricht machen oder ganz aufhören wollen, kannst du jederzeit zum nächsten Monatsbeginn kündigen. 

Bevor wir mit dem Unterricht anfangen, führen wir ein kostenloses Vorgespräch. Hier schauen wir, ob wir zueinander passen und ob wir uns vorstellen können miteinander zu arbeiten. 

Weil ich dafür sorgen möchte, dass der Unterricht immer eine top Qualität hat, kann ich leider nur wenige Schüler annehmen. Ich will sicherstellen, dass diejenigen in meinen Unterricht kommen, die richtig Bock auf ihren Bass haben und bereit sind entsprechend Zeit und Mühe zu investieren. Deshalb muss ich eine Vorauswahl treffen.

Wenn du den Eindruck hast, dass mein Unterricht das Richtige für dich ist, kannst du dich hier für ein Vorgespräch bewerben.

Welche Themen wir behandeln? Das kommt auf dich an.

Statt nach einer vorgefertigten Struktur vorzugehen, richte ich mich nach dem was du willst und brauchst. Dafür führen wir ein ausführliches Gespräch darüber, wo du stehst, was du möchtest, was dafür zu tun ist und was du bereit bist dafür zu tun.

Darauf aufbauend entwerfe ich einen vorläufigen Lehrplan, der immer wieder angepasst und verändert wird. So wie deine Fähigkeiten und Ziele sich im Laufe der Zeit verändern. 

Bewirb dich hier für ein kostenloses Vorgespräch

Ist mein Unterricht das Richtige für dich?

Ich will total ehrlich sein. Mein Unterricht ist nicht für jeden geeignet und ich nehme auch nicht jeden Schüler an.

Wenn dich das Feuer nicht angesteckt hat und du nicht heiß darauf bist, zu grooven wie Hölle und immer besser am Bass zu werden, ist mein Unterricht nicht das Richtige für dich.

Wenn du keine Begeisterung für das Instrument mitbringst, kann ich sie dir auch nicht geben.

Wenn das Bass Spielen nicht wirklich wichtig für dich ist, bewirb dich bitte nicht.

Oder erkennst du dich in einem oder mehreren der Punkte wieder?

  • Du willst spontan coole Grooves aus dem Handgelenk schütteln
  • Du willst rhythmusfest werden
  • Du willst dein Griffbrett intuitiv beherrschen
  • Du willst eigene Basslinien schreiben
  • Du willst eigenständig Basslinien und Akkorde aus Liedern heraushören und dich schnell in neue Songs einfinden und mitspielen

Dann schlage ich dir vor, dass du dich hier für ein Vorgespräch bewirbst.

Das sagen meine Schüler:

Johann SeningBass Schüler

Ich kann mich besser auf dem gesamten Griffbrett bewegen und durch diese Kenntnis auch schnell Melodien nachspielen. Ich rutsch nicht mehr so viel rum. Ich bin flexibler, wo ich was spiele. Ich bin flexibler, was das Griffbrett angeht. Ich bin nicht nur auf eine bestimmte Position fixiert, sondern kann auch in einer Lage in der Höhe ganz anders variieren. Also ich fühl mich freier.

Jens R. Bass Schüler

Vor dem Coaching habe ich Basslines einfach nur ausprobiert und herausgehört, ob etwas passt oder nicht. Nun weiß ich, welche Töne überhaupt in Frage kommen und wie der Zusammenhang in einer Harmonie bzw. Akkordzerlegung ist. Zum einen verstehe ich jetzt was hinter für abstrakten und unverständlichen Begriffen steckt und ich habe in der Zeit durch die Griffbrettübungen auch mein Gehör schulen können, sodass ich jetzt auch ohne Noten recht schnell eine ungefähre Ahnung davon habe, was ich spielen muss/will.

Helen Bauer Bass Schülerin

Ich war an einem Punkt, an dem ich viele einfache Läufe ganz ok (nach)spielen konnte, aber mir fehlte es an Sauberkeit, Technik, Groove... Ich hatte Angst, alleine nicht weiter zu kommen und mir autodidaktisch ungesunde und unpraktische Haltungen und Spielweisen anzugewöhnen. Nach einem halben Jahr Bassunterricht bei Denis ist jegliche Orientierungslosigkeit und Unsicherheit am Bass verschwunden. Während ich bei anderen Hobbies schnell wieder das Interesse verloren habe, ist der Bass nun ein Teil von mir und ich kann klar sagen, dass ich ohne Denis heute längst nicht da wäre, wo ich bin.

Sebastian HauptBass Schüler

Wenn ich mit Freunden zusammen Musik mache, steh ich nicht einfach da und mache "dumm dumm", sondern ich weiß, welche Töne ich greifen kann. Ich fühle mich einfach sicherer und probiere nicht nur herum. Ich habe ein Schema im Kopf, das mir Sicherheit gibt, in dem ich mich bewegen kann. 

Jörg KehrmannBass Schüler

Du hast mir gezeigt, wie man komplexe Riffs in kurzer Zeit spielen kann: Super! Wir haben erst drei Sitzungen gehabt und das war schon ein enormer Sprung nach vorne. Grade an Detroit Rock City hab ich mir drei Monate lang einen abgebrochen. Und jetzt funktioniert's. Das hat mir vorher keiner so wie du erklärt.

Johannes BorchertBass Schüler

Zum Anfang war es recht hart mit den anderen, erfahrenen Jungs mitzuhalten. Mittlerweile fällt es mir deutlich einfacher auch komplizierte Lines zu spielen. Dabei war, wie du gesagt hast, eine Kontinuität beim Üben deutlich wichtiger als die Masse oder Dauer. So habe ich es mir gewünscht. Die "Arbeit" wird weniger und der Spaß nimmt zu.

Alex Dettmer Bass Schüler

Einen neuen Song per Gehör nachspielen zu können ist jetzt keine Sache mehr von Tagen, sondern nur noch von Stunden. Den Unterricht selbst empfinde ich als sehr gut strukturiert. Ich werde motiviert durch interessante und zum Teil unkonventionelle Hausaufgaben. Ich habe jetzt sogar Lust auf Musiktheorie bekommen!

Tobias SchmidtnerBass Schüler

Mein Hauptgrund, Bassunterricht zu nehmen war meine Einsicht, hinsichtlich meiner Übe- und Spielweisen/-routinen in einer Sackgasse angekommen zu sein. Mittels der Techniken aus dem Coaching habe ich nicht nur mein "Repertoire" bis dato wesentlich erweitert, sondern bin außerdem mutiger und zuversichtlicher, was den Umgang mit Herausforderungen anbetrifft.

Häufige Fragen

Muss ich für den Unterricht nach Berlin kommen?

Nein, der Unterricht findet ausschließlich online statt. Du kannst bequem von deinem Wohnzimmer aus lernen und musst nicht extra zu mir fahren. 

Ich bin zeitlich nicht flexibel / freiberuflich Tätig / stark eingebunden

Der Unterricht soll für dich passen, deshalb biete ich dir flexible Unterrichtszeiten an. Du bekommst direkten Zugang zu meinem Kalender und kannst dir jeweils die Zeiten aussuchen, die für dich am besten gelegen sind. Egal ob morgens um 10, abends um 8 oder irgendwann dazwischen. 

Für welches Niveau ist der Unterricht geeignet?

Ob der Unterricht für dich geeignet ist, richtet sich nicht nach deinem Niveau. Viel wichtiger ist mir, dass dir das Bass Spielen wichtig ist. Ich verbringe meine Zeit am liebsten mit Schülern, die richtig Bock auf das haben, was wir machen. Wie weit du jetzt am Bass bist, spielt dabei keine Rolle.

Der Unterricht ist mir zu teuer

Ich biete keinen billigen Standardunterricht an und ich weiß, dass das Manche abschreckt. Dadurch kann ich mir allerdings erlauben mich auf jeden einzelnen Schüler individuell einzulassen. Es ist mir wichtiger jeden einzelnen Schüler voran zu bringen, also schlichtweg viele Schüler zu haben. Wenn du einen Lehrer haben möchtest, der billig ist und daher 30-40 Schüler pro Woche durchwinken muss, solltest du dir eine Musikschule suchen. 

Ich kann mir nicht vorstellen, wie der Online Unterricht genau abläuft

Wenn ich deine Bewerbung bekomme, sehe ich sie durch und entscheide, ob ich eine Zusammenarbeit für sinnvoll halte. Wenn ja, schicke ich dir eine Email mit einem Link zu meinem Kalender. Dort kannst du dir einen Termin für unser Vorgespräch aussuchen. Du bekommst dann einen Link zu dem "Meetingraum" in dem wir uns treffen. Du musst dich dafür nirgendwo extra anmelden und auch keinen Skype-Account oder Ähnliches anlegen.

Im Vorgespräch nehmen wir deine Ziele und deinen aktuellen Stand auf und besprechen das weitere Vorgehen. Für die Onlinesitzung brauchst du einen Rechner mit Webcam oder ein mobiles Gerät mit Kamera. Danach schicke ich dir alle Infos und den Unterrichtsvertrag, den du mir unterschrieben zurück schickst.

Für die Soundübertragung brauchst du nichts speziell. Das eingebaute Mikrofon von deinem Gerät reicht vollkommen aus. Wichtig ist eine stabile Internetverbindung. Die testen wir in Ruhe im Vorgespräch. 

Sebastian HauptBass Schüler

Der Unterschied zu meinen früheren Lehrern ist, dass du dir Zeit nimmst und dich auf meine Bedürfnisse einstellst. Du hast diese einfachen Schemata und Checklisten, wie man Songs analysiert oder die Tonart raushört und einen Rhythmus analysiert. Das sind die Grundlagen, die man beherrschen muss und dann ist man zehn Schritte weiter. Du kümmerst dich: Ich merke, dass dir deine Schüler wichtig sind.

Johann Sening Bass Schüler

Es ist das was ich erreichen wollte: Dass ich flexibel reagieren kann, wenn ich mit Anderen zusammen Musik mache. Ich muss nicht lange überlegen, suchen oder nachfragen, sondern kann mehr oder weniger direkt mit einsteigen.

Carsten SchiffBass Schüler

Du hast einen Plan und weißt was du tust, Der Unterricht macht Spaß, du gehst auf die Bedürfnisse und Wünsche der Leute ein, lässt Anregungen zu und schaffst es den Schüler zu motivieren. Es führt zu einem zielstrebigen Ergebnis.

Bewirb dich für ein kostenloses Vorgespräch

© 2016 Denis Busch, All rights reserved